Tel: +41 79 179 58 11

Email: carmen@carmenlopez.co

www.carmenlopez.co

Carmen López Hernández

Lic. Phil. Psychologist

Master in Human Resources

Netstalerstrasse 25

8753 Mollis

Switzerland

© 2014-2019 by CARMEN LÓPEZ

Seien Sie einzigartig.

Carmen López

Psychologist. Master in Human Resources.

Wir alle lieben den Champion, die Nummer eins. Der Gewinner zeigt uns, dass wir schwierige Dinge tun können, weiter gehen können, besser sein können. Der Held, der die Grenzen des Machbaren auslotet, gibt uns Hoffnung, zeigt uns den Weg zum Fortschritt. Der Champion gibt uns Hoffnung. 

 

Wir lernen, dass wir die Ersten sein müssen, um wertvoll zu sein. Und hier setzt das Problem an. Wir denken, dass wir keinen Wert haben, wenn wir nicht die Nummer eins sind, und das ist einfach nicht wahr.

 

Gesellschaften erstellen vereinfachte Botschaften, damit wir verstehen was gut und was schlecht ist, was richtig und was falsch ist. Diese Botschaften werden normalerweise unterbewusst durch Wiederholung übermittelt, und mit der Zeit werden sie im kollektiven Unterbewusstsein wahr.  

Diese Ideen leiten unser Handeln und unsere Überzeugungen automatisch, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Marketing-, Kommunikationsagenturen und interessierte Unternehmen nutzen diese menschliche Vorurteile, um ihre Botschaft zu vermitteln und spezifische Aktionen in der Bevölkerung zu provozieren, wie z.B. den Kauf eines Produkts, die Wahl einer Partei oder den Beginn einer Revolution. 

 

Aber eine tausendfach wiederholte Idee muss nicht wahr sein. Du musst nicht die Nummer eins sein, um wertvoll zu sein. Du musst kein CEO sein, um eine sinnvolle Karriere zu haben. Tatsächlich wurden all unsere Helden aufgrund von Glück und einem unglaublichen Team auf diese Position gesetzt. Niemand kommt allein an die Spitze. Champions haben immer Hilfe. Sieg ist nie eine Sache einer Person, und Sie sollten Anerkennung erhalten, wenn Sie die Nummer zwei, drei oder hundert in einem Unternehmen sind, das etwas Großartiges schafft. Der Sieg ist immer das Bestreben eines Teams. 

Wir alle erinnern uns an Neil Armstrong als den ersten Mann auf dem Mond, aber es war eine Leistung von 400.000 Menschen. Sie alle waren Gewinner. Wir lieben es, wenn Ronaldo ein Tor schießt, aber ohne die anderen zehn Spieler würde er kein Spiel gewinnen können. Steve Jobs entwickelte keine Apple-Produkte, sondern führte nur die Leute, die diese tatsächlich herstellten.

 

Du kannst danach streben, die Nummer eins zu sein, das ist legitim und wertvoll. Aber du kannst auch danach streben, einzigartig zu sein, und das ist ebenso wertvoll. Denn um ein Fußballspiel zu gewinnen, braucht man bei jedem Spieler unterschiedliche Fähigkeiten, und um ein Gewinnerunternehmen zu haben, braucht man unterschiedliche Talente seiner Mitarbeiter. Du kannst einzigartig sein und dein einzigartiges Talent für eine Sache einsetzen, aber das bedeutet nicht, dass du weniger arbeiten musst, du musst dein Talent entwickeln und das Beste aus dir herausholen. 

 

Man muss nicht die Nummer eins sein, der CEO, der Stürmer oder der erste, um wertvoll zu sein. Man muss einzigartig sein und Teil eines großartigen Teams sein.