Hier verlieren Sie Geld



Ihr psychologisches Wohlbefinden und das der Mitarbeiter ist zu 30% in Ihrem Unternehmen für Produktionsschwankungen verantwortlich.


Stellen Sie sich vor, Sie führen ein Softwareunternehmen. Sie haben 10 Ingenieure, die jeweils durchschnittlich 2.000 CHF pro Woche produzieren. Aber, wie bei jedem anderen Unternehmen, arbeiten nicht alle gleich. Eine vierzigprozentige Variation der Produktivität ist durchaus üblich. Die Produktivitätsschwankung zwischen ihnen beträgt 800 CHF pro Woche.


Von diesen 800 CHF sind 30%, 320 CHF, wegen des unterschiedlichen psychischen Wohlbefindens.

In anderen Worten, dieses Unternehmen verliert 166.400 CHF pro Jahr, weil es das psychologische Wohlbefinden der Ingenieure nicht optimiert hat.

Dies geschieht im Ingenieur.wesen.

Im Vertrieb ist der Leistungsunterschied durch das psychische Wohlbefinden noch größer: - In der Metropolitanversicherung verkaufen die optimistischsten Verkäufer 88% mehr als die am wenigsten optimistischen.


Haben Sie die Kosten in Ihrem Unternehmen berechnet, wenn Sie das psychologische Kapital Ihres Unternehmens nicht optimieren? Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie Geld verlieren.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen